Südostasien intensiv - Vietnam Kambodscha Laos

Auf dieser Reise erleben Sie gleich drei der faszinierendsten Länder Südostasiens mit ihren einzigartigen Welterbestätten. Das traditionelle Vietnam beeindruckt nicht nur mit seiner kontrastreichen Landschaft und den kulturellen Höhepunkten, sondern auch vor allem durch die Herzlichkeit der Einheimischen. Entdecken Sie Saigon die Hauptstadt des Südens, das nahe gelegene Mekong-Delta mit seinen berühmten schwimmenden Märkten, die Hanlong-Bucht, das sogenannte Venedig Vietnams „Hoi An“, die Region Ninh Bin mit ihrer eindrucksvollen Landschaft gezeichnet durch sattgrüne Reisfelder und eindrucksvolle Gesteinsformationen und viele weitere Höhepunkte. In Laos und Kambodscha erleben Sie die wahren Schätze Indochinas. Begleiten Sie uns zu den weltbekannten Tempelruinen der Khmer, dem buddhistischen Luang Prabang und den mystischen Tempelanlagen von Angkor Wat.

Mehr lesen ...
ha-long-bay.jpg
schwimmende-maerkte.jpg
trekkingtour-bergvalker.jpg
kuang-si.jpg
hoi-an-flusszene-2.jpg
angkor-wat-buddisten.jpg
hoi-an-reisfeld.jpg
hoi-an.jpg
halong.jpg
angkor.jpg
ninh-bin-2.jpg
morning_alms.jpg
reise-08-251.jpg
mekong-delta-10.jpg
img_4587.jpg
tonlesab.jpg
luang-prabang-khuang-si-2.jpg
reise-08-372.jpg
trekking-adventure-tours-hagiang-mountain-vietnam_16.jpg
pict1698.jpg
tuduc-tomb.jpg
reise-08-343.jpg
terrace-field-vixuyenhagiang.jpg
dsc03914.jpg
2-princess-at-ba-cua-beach.jpg
dsc03422bearbeitet.jpg
yenbai-north-west-vietnam3.jpg
hoi-an-flusszene.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Programm 2023
Programm 2024
Preise/Termine

Highlights

  • Metropolen: Saigon, Hanoi, Luang Prabang
  • Mekong-Delta & schwimmende Märkte
  • größte Tempelstadt der Welt „Angkor Wat“
  • Ninh Binh – die sogenannte trockene Halong-Bucht
  • Kuang Si Wasserfall in Laos
  • Bootsfahrt mit Übernachtung in der Ha-Long-Bucht

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 14 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise, Individualreise
  • Reisewelten: Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 1: sehr leicht
Es handelt sich um leichte Touren ohne große körperliche Belastung. Für diese Reisen sind keine konditionelle Vorbereitung und keine Wandererfahrung notwendig. Abhängig von der jeweiligen Reise liegt der Schwerpunkt auf Kultur, Tierbeobachtungen, Sightseeing sowie dem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Ihr Ansprechpartner

Lisa Balke
Sales Manager Asia

Ihr Ansprechpartner für Asien/Amerika- Momentan in Elternzeit

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • Inlandsflüge: Siem Reap – Luang Prabang, Luang Prabang – Hanoi, Hanoi – Hue, Da Nang - Saigon
  • Übernachtungen in den angegebenen Hotels o. ä. im Doppelzimmer
  • Verpflegung lt. Programm
  • deutschsprachige lokale Reiseleiter
  • Eintrittsgebühren und alle Ausflüge wie im Programm beschrieben
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte Fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug ab/an Deutschland
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Laos (ca. 30,- USD bei Einreise)
  • Kambodscha (ca. 25,- USD bei Einreise)
  • Trinkgelder (ca. 80,- Euro)
  • Einzelzimmerzuschlag:559,- Euro
  • Übergepäck
  • Reiseversicherung
  • Ggf. COVID-19-Test

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 20 Tage

1. Tag: Montag: Abflug

Flug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auch Anfrage) nach Saigon und Ihr Südostasien-Abenteuer kann beginnen.

2. Tag: Dienstag: Ankunft in Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt)

Ankunft in Saigon am Flughafen Tan Son Nhat. Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und von einem Fahrer zu Ihrer Unterkunft gebracht (der Check-In ist ab 14:00 Uhr möglich). Im Anschluss unternehmen Sie eine kleine Stadtbesichtigung, bei der Sie einen ersten Einblick in Land und Leute bekommen. Sie besichtigen das Zentrale Postamt, die Notre-Dame-Kathedrale (aktuell wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, Besichtigung nur von außen möglich) und den Ngoc-Hoang-Tempel. Am Abend genießen Sie ein Willkommensessen mit vietnamesischen Spezialitäten. Übernachtung im Queen Ann Hotel o. ä.

Verpflegung: Abendbrot

3. Tag: Mittwoch: Besichtigung der Tunnel von Cu Chi und Stadtführung Saigon

Am Morgen fahren Sie nach Cu Chi. Dort besichtigen Sie das Tunnelsystem, in dem sich die Vietnamesen während des Vietnamkrieges gegen die Amerikaner versteckt hielten. Anschließend geht es wieder zurück in den Kern Saigons, denn die Millionenmetropole hat noch so einige Höhepunkte für Sie zu bieten. Zuerst besuchen Sie den lebendigen Ben-Thanh-Markt, dort finden Sie neben einheimischen Spezialitäten auch eine große Auswahl an Souvenirs. Danach geht es weiter zum Kriegsrelikte-Museum, in dem man vorrangig Ausstellungsstücke aus der amerikanischen Phase des Vietnamkriegs findet. Zum Abschluss des Tages stürzen Sie sich in das wilde Treiben von China Town und besuchen die Thien-Hau-Pagode. Übernachtung im Queen Ann Hotel o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Donnerstag: Fahrt ins Mekong-Delta – Bootsfahrt auf den traditionellen Wasserstraßen

Nach dem Frühstück verlassen Sie die quirlige Hauptstadt und fahren ins Mekong-Delta. Diese Region ist aufgrund der fruchtbaren Böden und scheinbar endlosen Reisfelder auch als „Reisschüssel“ Vietnams bekannt. Das Leben am südlichsten Ende Vietnams spielt sich hauptsächlich auf dem Wasser ab und deshalb wechseln Sie in Ben Tre das Gefährt und steigen in ein kleines Boot ein, um interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen entlang der verzweigten Kanäle zu erlangen. Die Provinz ist vor allem für ihre grünen, üppigen Kokosgärten und die lokale Spezialität, die Kokos-Bonbons bekannt. Bei einer kleinen Ziegelei und einem Kokos verarbeitenden Betrieb machen Sie einen Halt, um das traditionelle Handwerk zu bestaunen. Danach genießen Sie einen Spaziergang durch ein kleines Dorf und kosten dabei den typischen Honig Tee und naschen frisches Obst. Weitere Erkundungen erfolgen mit dem „Xe Loi“ (eine Art Rikscha) oder Fahrrad durch die Kokosgärten, Reisfelder und Obstplantagen. Mit den neu gewonnenen Eindrücken steigen Sie wieder in das Boot und treten den Rückweg zum Pier auf den von Palmen gesäumten Wasserstraßen an. Anschließend geht es nach Can Tho zu Ihrer heutigen Unterkunft. Übernachtung im Iris Can Tho o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Freitag: Schwimmende Märkte und Fahrt zur Grenze von Kambodscha

Am Morgen wartet ein absoluter Höhepunkt der Region auf Sie, denn es geht mit dem Boot zu den berühmten schwimmenden Märkten. Hier erleben Sie den authentischen Alltag der hier lebenden Menschen. Es wird gehandelt, gefeilscht und sich untereinander ausgetauscht. An langen Stangen werden die Lebensmittel wie Ananas, Durian, Süßkartoffeln und viele weitere Leckereien den potenziellen Kunden präsentiert. Im Anschluss wartet zur Stärkung ein Mittagessen in einem Obstgarten auf Sie. Danach verlassen Sie die Region und fahren weiter nach Chau Doc an die Grenze von Kambodscha. Dort unternehmen Sie am Nachmittag einen Ausflug zu einem muslimischen Dorf, um die Kultur des Volkes der Cham kennenzulernen. Zum Abschluss des Tages machen Sie noch eine Bootsfahrt durch den bizarren Mangrovenwald von Tra Su – für Naturliebhaber ein ganz besonderes Erlebnis. Übernachtung im Hotel Chau Pho o.ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

6. Tag: Samstag: Fahrt nach Phnom Penh in Kambodscha

Früh am Morgen erfolgt der Transfer zum Hafen und von dort aus geht es mit dem Speed-Boot (Abfahrt 07:30 Uhr, Ankunft 12:30 Uhr) gemeinsam mit anderen Touristen und Einheimischen auf den Mekong in Richtung Kambodscha bis nach Phnom Penh (ohne Reiseleiter). In Phnom Penh werden Sie von einem Fahrer erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Am Nachmittag entdecken Sie die Stadt Phnom Penh und Sie besichtigen das Toul-Sleng-Museum, welches 1917 bis 1918 erbaut wurde und der Kunst der Khemer gewidmet ist. Des Weiteren besichtigen Sie den Königspalast aus dem Jahr 1866. Übernachtung im Hotel Katari Hotel o. ä.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Sonntag: Fahrt nach Siem Reap und erste Besichtigung Angkor Wat

Von Phnom Penh aus fahren Sie nach einem ausgiebigen Frühstück zu Ihrem nächsten Ziel nach Siem Reap (Fahrt ohne Reiseleiter). Dort besuchen Sie am Nachmittag (mit Reiseleiter) die berühmten Tempel von Angkor Wat. Die Tempelanlage bedeckt ca. 81 Hektar und ist in der Größe mit dem Kaiserpalast in Peking vergleichbar. Die Anlage gilt als das größte religiöse Bauwerk der Welt und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe! Seine fünf Türme sind auf der kambodschanischen Flagge verewigt. Das Meisterwerk aus dem 12. Jahrhundert wird von Kunsthistorikern als das Paradebeispiel der klassischen Khmer-Kunst und Architektur angesehen. Am Abend genießen Sie ein Abendessen inkl. Tanz-Show. Übernachtung im Hotel Central Boutique Angkor o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

8. Tag: Montag: Weitere Erkundungen von Angkor Wat

Da das gesamte Gelände von Angkor Wat so riesig ist, setzen Sie heute Ihre Besichtigung fort. Nach einem tollen Sonnenaufgang über der Tempelanlage besichtigen Sie die Tempel von Ta Prohm, der auch aus Filmen wie bspw. Tomb Raider bekannt ist. Riesige Feigenbäume und gigantische Kletterpflanzen winden sich um die Tempel und sorgen für einen unglaublichen Anblick. Sie entdecken die alte Hauptstadt Angkor Thom, das Südtor, den Bayon-Tempel, den Royal Enclosure, Phimeanakas, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Lepra-Königs. Der Abend steht Ihnen in Siem Reap frei zur Verfügung. Übernachtung im Hotel Central Boutique Angkor o.ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

9. Tag: Dienstag: Bootsfahrt auf dem Tonle Sap und Flug nach Luang Prabang (Laos)

Am frühen Morgen fahren Sie zur berühmten hinduistischen Tempelruine Banteay Srei (Zitadelle der Frauen). Wegen seiner aufwendigen Ornamente gilt er als besonders kunstvoll. Anschließend geht es zum ersten Tempelberg der Khmer zum Bakong-Tempel und dann weiter nach Kompong Phluk am Tonle-Sap-See, dem größten See Südostasiens. Die Menschen hier leben hauptsächlich vom Fischfang und Toruismus. Mit einem traditionellen Holzboot erkunden Sie den Tonle-Sap-See, der Lebensraum vieler Fisch- und Vogelarten ist. Dann geht es wieder zurück nach Siem Reap und weiter zum Flughafen. Flug nach Laos. Am Flughafen in Luang Prabang werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel Villa Chitdara o. ä.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Mittwoch: Stadtbesichtigung Luang Prabang und Bootsfahrt zu den Pak-Ou-Höhlen

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung von Luang Prabang, die oftmals als schönste Stadt Südostasiens betitelt wird. Zuerst geht es zum Wat Sene, den ältesten Tempel der Stadt. Außerdem besichtigen Sie den herrlichen Wat Xieng Thong, wo Sie den eindrucksvollen „Baum des Lebens" mit Mosaik-Mustern aus farbigen Glas sehen können. Die klassische laotische Außenarchitektur ist bemerkenswert. Bei einer Bootsfahrt auf dem Mekong genießen Sie die ruhige Landschaft. Sie besichtigen die Pak-Ou-Höhlen – zwei miteinander verbundene Höhlen mit tausenden von goldlackierten Buddha-Statuen in verschiedenen Formen und Größen. Außerdem machen Sie einen Halt im Dorf Ban Xang Hai, das für die Herstellung von laotischen Reiswein bekannt ist. Übernachtung im Hotel Villa Chitdara o.ä.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Donnerstag: Kuang-Si-Wasserfall

Erleben Sie das tägliche Ritual der laotischen Mönche, wie sie morgens Almosen im Zentrum Luang Prabangs einsammeln - diese Tradition ist in Laos einzigartig. Im Anschluss besuchen Sie den Phosi Markt und erleben das morgendliche wilde Treiben zwischen den bunten Marktständen. Dann fahren Sie weiter zum Kunang-Si-Wasserfall und machen auf dem Weg noch Halt in den Dörfern Ban Ouay, Hmong-Dorf, Ban Ou, Laoloum Village, Ban-Thapene- und Khmu-Dorf, wo Sie mehr über die ethnische Minderheiten des Landes erfahren. Schlussendlich erreichen Sie mit dem Wasserfall, das Highlight des heutigen Tages. Der Kaskaden-Wasserfall Kuang-Si ist der größte Wasserfall des Landes. Er fällt über mehrere Stufen in die türkisfarbenen Naturpools hinab. Es bleibt genügend Zeit, um die Umgebung zu erkunden oder ein erfrischendes Bad zu nehmen. Danach kehren Sie nach Luang Prabang zurück. Übernachtung im Hotel Villa Chitdara o. ä.

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Freitag: Freizeit in Luang Prabang und Flug nach Hanoi

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Nationalmuseum am ehemaligen Königspalast, welches eine schöne Sammlung von Artefakten der Lao-Kultur aus der Zeit der frühen Könige aufzeigt. Danach bleibt Ihnen noch ein wenig Zeit, ganz individuell durch Luang Prabang zu bummeln. Je nach Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Weiterflug nach Hanoi. Zurück auf vietnamesischen Boden werden Sie am Flughafen bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel Hong Ngoc Dynastie o. ä.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Samstag: Naturparadies Ninh Binh und Übernachtung inmitten der Reisfelder

Heute fahren Sie in die Provinz Ninh Binh, welche auch als „Halong-Bucht auf dem Land“ bezeichnet wird. Die Gegend ist für Ihr einzigartiges Landschaftsbild bekannt. Hiesige Kalkfelsen liegen gebettet in sattgrünen Reisfeldern und inmitten dieses Naturspektakels schlängeln sich die kleinen Flussarme durch die Landschaft. Auf dem Weg werfen Sie einen kurzen Blick auf Hoa Lu, der antiken Hauptstadt Vietnams aus dem 10. Jahrhundert und halten an zwei alten Tempeln an, welchen den Königen der Dinh- und Le- Dynastie geweiht sind. Etwa 10 km von Ninh Binh entfernt liegt ihr heutiges Ziel - Tam Coc, welches nur mit Ruderbooten erreichbar ist. Sie fahren durch den von Reisfeldern gesäumten Kanal, umgeben von hohen Klippen. Auf dem Weg erkunden Sie die Pagoden innerhalb der Höhlen und den Bich Dong Tempel. Dann erreichen Sie Tam Coc und kommen ganz besonders idyllisch in Bungalows inmitten eines Reisfelds unter. Abendessen und Übernachtung im Hotel Tam Coc Rice Field o .ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Sonntag: Übernachtung an Bord einer Dschunge in der Halong-Bucht

Nach dem Frühstück steht die Fahrt zur weltberühmten Halong-Bucht an. Die Halong-Bucht gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO und ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Vietnams. Auf der 4 bis 5-stündigen Fahrt können Sie Ihre Blicke über die landschaftliche Vielfalt schweifen lassen. Sie passieren Reisplantagen, kleine Dörfer und verschlungene Flüsse. Gegen Mittag erreichen Sie die Anlegestelle für die Ausflugsboote an der Halang-Bucht. Hier gehen Sie an Bord einer traditionellen hölzernen Dschunke und beziehen Ihre Kabine für die kommende Nacht. Das Mittagessen wird an Bord serviert, während Sie durch das smaragdgrüne Wasser vorbei an unzähligen Inseln schippern. Über 3.000 Inseln mit unzähligen Grotten, bizarren Felsformationen, unberührten Stränden und Lagunen verteilen sich auf einer Fläche von 1.500 km². Die Dschunke bietet Ihnen eine ganz besondere Möglichkeit in die Schönheit der Natur einzutauchen. Zum Abendessen werden frische Meeresfrüchte von der erfahrenen Küchencrew gereicht. Genießen Sie die einzigartige Stimmung an Bord, wenn Sie die Sonne sich über der Bucht senkt. Übernachtung auf der Dschunke Bai Tho.

Anmerkung: Die Fahrt mit der Dschunke findet mit anderen Reisenden statt. Ihr Reiseführer wird Sie nicht an Bord der Dschunke begleiten, dafür steht Ihnen ein englischsprechender Guide auf dem Boot zur Verfügung.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Montag: Flug in die Kaiserstadt Hué

Mit etwas Glück nehmen Sie Ihr Frühstück bei einem herrlichen Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Inselwelt ein. Den Vormittag verbringen Sie noch an Bord der Dschunke und schippern durch die Bucht mit ihren zahlreich mystisch geformten Inseln. Zur Mittagszeit kehren Sie zurück zum Hafen und fahren direkt weiter zum Flughafen von Hanoi. Anschließend fliegen Sie nach Huè. Dort werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer neuen Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel Rosaleen Boutique Hue o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Dienstag: Stadtbesichtung von Hué

Heute erkunden Sie die Königsstadt Hué mit all Ihren Highlights. Sie werden unter anderen den ehemaligen Königspalast, die dazugehörige Zitadelle, die Halle der Madarine und die verbotene Stadt, die dem Original in Peking nachempfunden ist, besichtigen. Auch ein Besuch am Grab von Tu Doc darf durch einer Führung durch Huè nicht fehlen. Anschließend geht es mit dem Boot auf dem Parfümfluss hinauf zur Thien-Mu-Pagode. Mit Ihren 7 Stockwerken ist sie die höchste des Landes. Den Tag lassen Sie auf dem Dongba-Markt ausklingen. Übernachtung im Hotel Rosaleen Boutique Hue o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

17. Tag: Mittwoch: Von Huè ins Venedig Vietnams nach Hoi An

Heute setzt sich Ihre Reise fort entlang der Küste des Südchinesischen Meeres nach Hoi An. Zuerst geht es über den berühmten Wolkenpass bis nach Da Nang. Hier legen Sie einen Stopp ein und besichtigen das Cham-Museum. Dann fahren Sie weiter in die pittoreske Hafenstadt Hoi An. Im 15. bis 19. Jahrhundert war die Stadt eine der wichtigsten Häfen Südostasiens. Da die Stadt während des Vietnamkriegs nicht beschädigt wurde, bieten sich architektonische Kostbarkeiten in Hülle und Fülle, sodass die Altstadt auch zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie finden hier wunderschöne Holzhäuser, Kunsthandwerk und jede Menge bunte Lampions über den Straßen hängen. In Hoi An angekommen geht es auch gleich gemeinsam mit Ihren Reiseleiter in die Altstadt. Sie bummeln gemeinsam durch die engen und kurvenreichen Straßen des alten Stadtviertels und erkunden die Chua Ong Pagode, die chinesische Versammlungshalle, das 200 Jahre alte Tam Ky Ahnenhaus, und die japanische Brück. Übernachtung im Hotel Le Pavillon Paradise o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

18. Tag: Donnerstag: Hoi An individuell und Flug nach Saigon (ohne Reiseleiter, nur Transfer)

Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Optional können Sie am Vormittag einen nahe gelegenen Strand besuchen oder durch die Innenstadt bummeln. Dann geht es zum Flughafen Da Nang und per Flugzeug zurück nach Saigon. Übernachtung im Queen Ann Hotel o. ä.

Verpflegung: Frühstück

19. Tag: Freitag: Rückflug

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihre Heimreise an (nur Transfer, ohne Reiseleiter).

Verpflegung: Frühstück

20. Tag: Samstag: Ankunft

Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck landen Sie zurück in der Heimat.

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • Inlandsflüge: Siem Reap – Luang Prabang, Luang Prabang – Hanoi, Hanoi – Hue, Da Nang - Saigon
  • Übernachtungen in den angegebenen Hotels o. ä. im Doppelzimmer
  • Verpflegung lt. Programm: 17x Frühstück, 4x Mittag, 11x Abendessen
  • Deutschsprachige Reiseleitung (englischsprachiger Guide auf Anfrage)
  • Eintrittsgebühren und alle Ausflüge wie im Programm beschrieben
  • Boot- und Radtouren wie beschrieben
  • Bootsfahrt in der Halong-Bucht, auf dem Parfümfluss
  • Bootsfahrt auf dem Mekong, in Laos und Tonle Sap in Kambodscha
  • Schnellboot von Chau Doc
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (bitte Fragen Sie uns)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug ab/an Deutschland
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Visum Laos (ca. 30,- USD bei Einreise)
  • Visum Kambodscha (ca. 25,- USD bei Einreise)
  • Trinkgelder (ca. 80,- Euro)
  • Einzelzimmerzuschlag: 559,- Euro
  • Übergepäck
  • Reiseversicherung

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 20 Tage

1. Tag: Abflug

Flug ab/an Frankfurt nach Saigon und Ihr Südostasien-Abenteuer kann beginnen.

2. Tag: Ankunft in Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt)

Ankunft in Saigon am Flughafen Tan Son Nhat. Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und von einem Fahrer zu Ihrer Unterkunft gebracht (der Check-In ist ab 14:00 Uhr möglich). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie ein Willkommensessen mit vietnamesischen Spezialitäten. Übernachtung im Queen Ann Hotel o. ä.

Verpflegung: Abendbrot

3. Tag: Besichtigung der Tunnel von Cu Chi und Stadtführung Saigon

Am Morgen fahren Sie nach Cu Chi. Dort besichtigen Sie das Tunnelsystem, in dem sich die Vietnamesen während des Vietnamkrieges gegen die Amerikaner versteckt hielten. Anschließend geht es zurück in den Kern Saigons, denn die Millionenmetropole hat noch so einige Höhepunkte für Sie zu bieten. Anschließend besichtigen Sie Saigon, die pulsierenden „Hauptstadt des Südens“ und eine Stadt, die niemals schläft. Saigon entwickelt sich immer mehr zu einer modernen fernöstlichen Metropole. Lassen Sie sich von dem Mix aus französischem Charme und dem bunten asiatischen Treiben verzaubern. Sie besuchen das Zentrale Postamt und dann das Kriegsrelikte-Museum, in dem man hauptsächlich Ausstellungsstücke aus der amerikanischen Phase des Vietnamkriegs findet. Dann stürzen Sie sich in das geordnete Chaos China Towns und sehen die Thien Hau Pagode. Abschließend besuchen Sie den lebendigen Ben Thanh Markt, der ebenfalls zu den sehenswerten Zielen Saigons gehört. Übernachtung im Queen Ann Hotel o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

4. Tag: Fahrt ins Mekong-Delta – Bootsfahrt auf den traditionellen Wasserstraßen

Nach dem Frühstück verlassen Sie die quirlige Hauptstadt und fahren ins Mekong-Delta. Diese Region ist aufgrund der fruchtbaren Böden und scheinbar endlosen Reisfelder auch als „Reisschüssel“ Vietnams bekannt. Das Leben am südlichsten Ende Vietnams spielt sich hauptsächlich auf dem Wasser ab und deshalb wechseln Sie in Ben Tre das Gefährt und steigen in ein kleines Boot ein, um interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen entlang der verzweigten Kanäle zu erlangen. Die Provinz ist vor allem für ihre grünen, üppigen Kokosgärten und die lokale Spezialität der Kokos-Bonbons bekannt. Bei einer kleinen Ziegelei und einem Kokos verarbeitenden Betrieb machen Sie einen Halt, um das traditionelle Handwerk zu bestaunen. Danach genießen Sie einen Spaziergang durch ein kleines Dorf und kosten dabei den typischen Honig Tee und naschen frisches Obst. Weitere Erkundungen erfolgen mit dem „Xe Loi“ (eine Art Rikscha) oder Fahrrad durch die Kokosgärten, Reisfelder und Obstplantagen. Mit den neu gewonnenen Eindrücken steigen Sie wieder in das Boot und treten den Rückweg zum Pier auf den von Palmen gesäumten Wasserstraßen an. Anschließend geht es nach Can Tho zu Ihrer heutigen Unterkunft. Übernachtung im Iris Can Tho o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

5. Tag: Schwimmende Märkte und Fahrt zur Grenze von Kambodscha

Am Morgen wartet ein absoluter Höhepunkt der Region auf Sie, denn es geht mit dem Boot zu den berühmten schwimmenden Märkten. Hier erleben Sie den authentischen Alltag der hier lebenden Menschen. Es wird gehandelt, gefeilscht und sich untereinander ausgetauscht. An langen Stangen werden die Lebensmittel wie Ananas, Durian, Süßkartoffeln und viele weitere Leckereien den potenziellen Kunden präsentiert. Im Anschluss wartet zur Stärkung ein Mittagessen in einem Obstgarten auf Sie. Danach verlassen Sie die Region und fahren weiter nach Chau Doc an die Grenze von Kambodscha. Dort unternehmen Sie am Nachmittag einen Ausflug zu einem muslimischen Dorf, um die Kultur des Volkes der Cham kennenzulernen. Zum Abschluss des Tages machen Sie noch eine Bootsfahrt durch den bizarren Mangrovenwald von Tra Su – für Naturliebhaber ein ganz besonderes Erlebnis. Übernachtung im Hotel Chau Pho o.ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

6. Tag: Fahrt nach Phnom Penh in Kambodscha

Früh am Morgen erfolgt der Transfer zum Hafen und von dort aus geht es mit dem Speed-Boot (Abfahrt 07:30 Uhr, Ankunft 12:30 Uhr) gemeinsam mit anderen Touristen und Einheimischen auf den Mekong in Richtung Kambodscha bis nach Phnom Penh (ohne Reiseleiter). In Phnom Penh werden Sie von einem Fahrer erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Am Nachmittag entdecken Sie die Stadt Phnom Penh und Sie besichtigen das Toul-Sleng-Museum, welches 1917 bis 1918 erbaut wurde und der Kunst der Khemer gewidmet ist. Des Weiteren besichtigen Sie den Königspalast aus dem Jahr 1866. Übernachtung im Hotel HM Grand Central Phnom Penh o. ä.

Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Fahrt nach Siem Reap und erste Besichtigung Angkor Wat

Von Phnom Penh aus fahren Sie nach einem ausgiebigen Frühstück zu Ihrem nächsten Ziel nach Siem Reap (Fahrt ohne Reiseleiter). Dort besuchen Sie am Nachmittag (mit Reiseleiter) die berühmten Tempel von Angkor Wat. Die Tempelanlage bedeckt ca. 81 Hektar und ist in der Größe mit dem Kaiserpalast in Peking vergleichbar. Die Anlage gilt als das größte religiöse Bauwerk der Welt und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe! Seine fünf Türme sind auf der kambodschanischen Flagge verewigt. Das Meisterwerk aus dem 12. Jahrhundert wird von Kunsthistorikern als das Paradebeispiel der klassischen Khmer-Kunst und Architektur angesehen. Am Abend genießen Sie ein Abendessen inkl. Tanz-Show. Übernachtung im Amatak Boutique Hotel o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

8. Tag: Weitere Erkundungen von Angkor Wat

Da das gesamte Gelände von Angkor Wat so riesig ist, setzen Sie heute Ihre Besichtigung fort. Heute steht die Besichtigung des Tempels Banteay Srei (Zitadelle der Frauen) auf dem Programm. Dieser Tempel besteht größtenteils aus rosafarbenem Sandstein, einem härteren Gestein, das aufwändiger geschnitzt werden kann und den Strapazen der Zeit besser standhält. Nach einem großartigen Sonnenaufgang über der Tempelanlage besichtigen Sie die Tempel von Ta Prohm, der auch aus Filmen wie bspw. Tomb Raider bekannt ist. Riesige Feigenbäume und gigantische Kletterpflanzen winden sich um die Tempel und sorgen für einen unglaublichen Anblick. Sie entdecken die alte Hauptstadt Angkor Thom, das Südtor, den Bayon-Tempel, den Royal Enclosure, Phimeanakas, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Lepra-Königs. Der Abend steht Ihnen in Siem Reap frei zur Verfügung. Übernachtung im Amatak Boutique Hotel o.ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

9. Tag: Bootsfahrt auf dem Tonle Sap und Flug nach Luang Prabang (Laos)

Am frühen Morgen fahren Sie ca. 35 km, um die alte Hauptstadt Angkor Thom zu besuchen. Anschließend geht es zum ersten Tempelberg der Khmer, zum Bakong-Tempel, und dann weiter nach Kompong Phluk am Tonle-Sap-See, dem größten See Südostasiens. Die Menschen hier leben hauptsächlich vom Fischfang und Toruismus. Mit einem traditionellen Holzboot erkunden Sie den Tonle-Sap-See, der Lebensraum vieler Fisch- und Vogelarten ist. Dann geht es wieder zurück nach Siem Reap und weiter zum Flughafen. Flug nach Laos. Am Flughafen in Luang Prabang werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel Villa Chitdara o. ä.

Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Stadtbesichtigung Luang Prabang und Bootsfahrt zu den Pak-Ou-Höhlen

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung von Luang Prabang, die oftmals als schönste Stadt Südostasiens betitelt wird. Zuerst geht es zum Wat Sene, den ältesten Tempel der Stadt. Außerdem besichtigen Sie den herrlichen Wat Xieng Thong, wo Sie den eindrucksvollen „Baum des Lebens" mit Mosaik-Mustern aus farbigem Glas sehen können. Die klassische laotische Außenarchitektur ist bemerkenswert. Bei einer Bootsfahrt auf dem Mekong genießen Sie die ruhige Landschaft. Sie besichtigen die Pak-Ou-Höhlen – zwei miteinander verbundene Höhlen mit tausenden von goldlackierten Buddha-Statuen in verschiedenen Formen und Größen. Außerdem machen Sie einen Halt im Dorf Ban Xang Hai, das für die Herstellung von laotischem Reiswein bekannt ist. Danach kehren Sie in die Ortschaft zurück und steigen weiter auf den Gipfel des Berges Phousi. Dort machen Sie eine aufregende Entdeckung der heiligen, vergoldeten Stupa und haben einen Panoramablick auf den Sonnenuntergang über der Stadt und dem Mekong. Unsere letzte Station ist der Nachtmarkt, wo Sie eine schöne Auswahl an handgefertigten Textilien finden, die von Einheimischen und Bergvölkern rund um Luang Prabang hergestellt werden. Übernachtung im Hotel Villa Chitdara o.ä.

Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Kuang-Si-Wasserfall

Erleben Sie das tägliche Ritual der laotischen Mönche, wie sie morgens Almosen im Zentrum Luang Prabangs einsammeln - diese Tradition ist in Laos einzigartig. Im Anschluss besuchen Sie den Phosi Markt und erleben das morgendliche wilde Treiben zwischen den bunten Marktständen. Dann fahren Sie weiter zum Kunang-Si-Wasserfall und machen auf dem Weg noch Halt in den Dörfern Ban Ouay, Hmong-Dorf, Ban Ou, Laoloum Village, Ban-Thapene und Khmu, wo Sie mehr über die ethnischen Minderheiten des Landes erfahren. Schlussendlich erreichen Sie mit dem Wasserfall, das Highlight des heutigen Tages. Der Kaskaden-Wasserfall Kuang-Si ist der größte Wasserfall des Landes. Er fällt über mehrere Stufen in die türkisfarbenen Naturpools hinab. Es bleibt genügend Zeit, um die Umgebung zu erkunden oder ein erfrischendes Bad zu nehmen. Danach kehren Sie nach Luang Prabang zurück. Übernachtung im Hotel Villa Chitdara o. ä.

Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Freizeit in Luang Prabang und Flug nach Hanoi

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Nationalmuseum am ehemaligen Königspalast, welches eine schöne Sammlung von Artefakten der Lao-Kultur aus der Zeit der frühen Könige aufzeigt. Danach bleibt Ihnen noch ein wenig Zeit, ganz individuell durch Luang Prabang zu bummeln. Je nach Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Weiterflug nach Hanoi. Zurück auf vietnamesischen Boden werden Sie am Flughafen bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel Hong Ngoc Dynastie o. ä.

Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Stadtbesichtigung Hanoi

Der ganze Tag ist für die Entdeckung von Hanoi - der tausendjährigen Hauptstadt Vietnams - geplant. Am Morgen besuchen Sie das Ethnologische Museum (geschlossen am Montag), das eine große Sammlung von Kunstwerken und bunten traditionellen Trachten von 54 Volkstämmen darbietet. Besuchen Sie das Ho-Chi-Minh-Mausoleum (geschlossen am Montag und Freitag) – ein heiliger Ort im Herzen jedes Vietnamesen. Sehen Sie außerdem den 1070 erbauten konfuzianischen Literaturtempel – Vietnams erste königliche Universität. Danach unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang in die berühmte Altstadt Hanois und besuchen den Hoan Kiem See, auch als Herz Hanois bekannt. Übernachtung im Hotel Hong Ngoc Dynastie o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

14. Tag: Übernachtung an Bord einer Dschunke in der Halong-Bucht

Nach dem Frühstück steht die Fahrt zur weltberühmten Halong-Bucht an. Die Halong-Bucht gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO und ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Vietnams. Auf der 4 bis 5-stündigen Fahrt können Sie Ihre Blicke über die landschaftliche Vielfalt schweifen lassen. Sie passieren Reisplantagen, kleine Dörfer und verschlungene Flüsse. Gegen Mittag erreichen Sie die Anlegestelle für die Ausflugsboote an der Halong-Bucht. Hier gehen Sie an Bord einer traditionellen hölzernen Dschunke und beziehen Ihre Kabine für die kommende Nacht. Das Mittagessen wird an Bord serviert, während Sie durch das smaragdgrüne Wasser vorbei an unzähligen Inseln schippern. Über 3.000 Inseln mit unzähligen Grotten, bizarren Felsformationen, Karstkegeln, unberührten Stränden und Lagunen verteilen sich auf einer Fläche von 1.500 km², die Sie in einem Kajak auf eigene Faust erkunden können (Kajaks stehen an Bord zur Verfügung). Mit einem Bambusboot können Sie bei einem kleinen Zwischenstopp das Fischerdorf Vung Vieng besuchen.

Zum Abendessen werden frische Meeresfrüchte von der erfahrenen Küchencrew gereicht. Nutzen Sie die Chance und schauen den Köchen über die Schulter oder helfen Sie mit. Genießen Sie die einzigartige Stimmung an Bord, wenn Sie die Sonne sich über der Bucht senkt. Übernachtung auf der Dschunke Bai Tho.

Anmerkung: Die Fahrt mit der Dschunke findet mit anderen Reisenden statt. Ihr Reiseführer wird Sie nicht an Bord der Dschunke begleiten, dafür steht Ihnen ein englischsprechender Guide auf dem Boot zur Verfügung.

Die Reiseroute des Kreuzfahrtschiffes kann sich aufgrund der Wetterbedingungen, des Gezeitenstands und anderer betrieblicher Faktoren ändern.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

15. Tag: Flug in die Kaiserstadt Hue

Mit etwas Glück nehmen Sie Ihr Frühstück bei einem herrlichen Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Inselwelt ein. Den Vormittag verbringen Sie noch an Bord der Dschunke und schippern durch die Bucht mit ihren zahlreich mystisch geformten Inseln. Zur Mittagszeit kehren Sie zurück zum Hafen und fahren direkt weiter zum Flughafen von Hanoi (Fahrzeit 3-4 Stunden). Anschließend fliegen Sie nach Hue. Dort werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer neuen Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel Rosaleen Boutique Hue o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

16. Tag: Stadtbesichtigung von Hue

Heute erkunden Sie die Königsstadt Hue mit all Ihren Highlights. Sie werden unter anderem den ehemaligen Königspalast, die dazugehörige Zitadelle, die Halle der Mandarine und die verbotene Stadt, die dem Original in Peking nachempfunden ist, besichtigen. Auch ein Besuch am Grab von Tu Doc darf durch eine Führung durch Hue nicht fehlen. Anschließend geht es mit dem Boot auf dem Parfümfluss hinauf zur Thien-Mu-Pagode. Mit Ihren 7 Stockwerken ist sie die höchste des Landes. Den Tag lassen Sie auf dem Dongba-Markt ausklingen. Übernachtung im Hotel Rosaleen Boutique Hue o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

17. Tag: Von Hue ins Venedig Vietnams nach Hoi An

Heute setzt sich Ihre Reise fort entlang der Küste des Südchinesischen Meeres nach Hoi An. Zuerst geht es über den berühmten Wolkenpass bis nach Da Nang. Dann fahren Sie weiter in die pittoreske Hafenstadt Hoi An. Im 15. - 19. Jahrhundert war die Stadt eine der wichtigsten Häfen Südostasiens. Da die Stadt während des Vietnamkriegs nicht beschädigt wurde, bieten sich architektonische Kostbarkeiten in Hülle und Fülle, sodass die Altstadt auch zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie finden hier wunderschöne Holzhäuser, Kunsthandwerk und jede Menge bunte Lampions über den Straßen hängen. In Hoi An angekommen, geht es auch gleich gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter in die Altstadt. Sie bummeln gemeinsam durch die engen und kurvenreichen Straßen des alten Stadtviertels und erkunden die Chua Ong Pagode, die chinesische Versammlungshalle, das 200 Jahre alte Tam Ky Ahnenhaus, und die japanische Brücke. Übernachtung im Hotel Le Pavillon Paradise o. ä.

Verpflegung: Frühstück/Abendbrot

18. Tag: Hoi An individuell und Flug nach Saigon

Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Optional können Sie am Vormittag einen nahe gelegenen Strand besuchen oder durch die Innenstadt bummeln. Dann geht es zum Flughafen Da Nang und per Flugzeug zurück nach Saigon. Übernachtung im Queen Ann Hotel o. ä.

Verpflegung: Frühstück

19. Tag: Rückflug

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen in Saigon gebracht und treten Ihre Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück

20. Tag: Ankunft

Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck landen Sie zurück in der Heimat.

Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Individuell zum Wunschtermin

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
ab ... Personen Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
2 3.795,00 Euro zzgl. Flug ab 950,00 Euro 559,00 Euro ab 2 Personenindividuell zum Wunschtermin Anfragen Buchen

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
04.03. - 22.03.2024 3.265,00 Euro zzgl. Flug ab 950,00 Euro 559,00 Euro 2 Reisende sind bereits angemeldet Anfragen Buchen
18.03. - 05.04.2024 3.265,00 Euro zzgl. Flug ab 950,00 Euro 559,00 Euro Anfragen Buchen
04.11. - 22.11.2024 3.265,00 Euro zzgl. Flug ab 950,00 Euro 559,00 Euro Anfragen Buchen
18.11. - 06.12.2024 3.265,00 Euro zzgl. Flug ab 950,00 Euro 559,00 Euro Anfragen Buchen
Reisecode: ASVN004
20 Tage
ab 3.265 Euro zzgl. Flug
4 - 14 Personen

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Von Nord nach Süd
Asien > Vietnam
Gruppenreise / ASVN001
  • Pulsierende Metropole Hanoi
  • Trekking in Vietnams Norden mit Besteigung des Ky Quan San (3.046 m)
  • Kajakfahren in der Ha Long Bucht & Insel Cat Ba
  • Kaiserstadt Hué
22 Tage
3.280 Euro zzgl. Flug
8 - 12 Personen
1 garantierter Termin
Ein Traum
Asien > Vietnam
Gruppenreise / ASVN003
  • UNESCO-Weltnaturerbe Halong Bucht aktiv erleben
  • Trekking in den Bergen der Provinz Hà Giang
  • Stadtführungen durch Hanoi & Saigon
  • Bootstour im Mekong Delta
22 Tage
3.280 Euro zzgl. Flug
8 - 12 Personen
2 garantierte Termine
Asien > Myanmar
Individualreise / ASBU010
auf Anfrage individuell buchbar
  • Yangon - Sonnenuntergang an der Shwedagon-Pagode
  • Kyaiktiyo - Trekking zum Goldenen Felsen
  • 4-tägige Trekkingtour zum Inle-See
  • Beinruderer im Inle-See
23 Tage
ab 3.469 Euro inkl. Flug
5 - 14 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren