Berge, Sand und Mee(h)r

Eine traumhafte Bergkulisse unweit von schier endlosen Stränden – so kann man das Balkanland Albanien wohl am besten beschreiben. Es ist kein Zufall, das Albanien das Land der Adler genannt wird. Es ist ein bildhafter Ausdruck für seine prächtigen Berge, seine Täler und seine ungewöhnlichen Orte. Einige Europäer trauen sich nicht Albanien zu besuchen. Dies liegt oft an der mangelnden Kenntnis über das Land, an der isolierten kommunistischen Vergangenheit und der schmerzhaften Geschichte der Balkanregion. Albanien ist aber ein sehr sicheres Land. Hier hat der Gast eine ganz besondere Bedeutung in der Tradition. Respekt, Aufmerksamkeit und Gastfreundschaft gegenüber Ausländern sind Schlüsselwerte des Landes.
Diese Reise ist eine hervorragende Mischung aus Nord- und Südalbanien, Aktivreise, etwas Kultur und Baden an wunderschönen Stränden. 14 Tage lernen Sie das Land intensiv kennen, genießen die köstlichen lokalen Gerichte und die Gastfreundschaft der Albaner. Albanien ist nicht nur für Bergliebhaber ein Traumziel, sondern bietet einmalige Erlebnisse für alle, die auf der Suche nach kulturellen Eindrücken, reicher Geschichte und nahezu unberührter Natur sind. Sie wandern durch die intakte Natur der Albanischen Alpen im Norden, besuchen bedeutende Städte und Stätten in Zentralalbanien und dem Süden, die durch das reiche kulturelle Erbe bezaubern und erkunden die traumhaften Strände und Buchten an der Albanischen Rivera. Die Reise lassen Sie in der lebhaften Hauptstadt Tirana ausklingen.

Albanien- Der Geheimtipp für Entdecker !

Mehr lesen ...
eual002-1.jpg
dsc_4639.jpg
img-20200920-wa0031.jpg
1_kleines-bild.jpg
eual002-4.jpg
eual002-2.jpg
eual002-8.jpg
valbona-aus-kukaj.jpg
valbone-1_neu.jpg

Reise-Informationen

Übersicht
Reiseverlauf/Leistungen
Preise/Termine

Highlights

  • Wanderungen in Nord-, Süd- und Zentralalbanien
  • Natur, Kultur und Kulinarik
  • UNESCO-Welterbe Berat & Gjirokastra
  • Besteigung höchster Berg Albaniens (2.764 m)
  • Baden an der albanischen Rivera

Kurzinformationen

  • Gruppengröße: 4 - 12 Personen
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Reisewelten: Kulturreisen

Schwierigkeitsgrad

Stufe 3: mittelschwer
Es handelt sich um Trekkingreisen mit Wanderungen in einfachem Gelände mit hin und wieder etwas anspruchsvolleren Wegpassagen. Auf den Tagesetappen werden dabei maximal 1.200 Höhenmeter in bis zu 6 Stunden zurückgelegt. Eine konditionelle Vorbereitung sollte mit mindestens 2x wöchentlichem Training stattfinden.

Ihr Ansprechpartner

Sophie Hensel
Sales Manager Europe

Ihr Ansprechpartner für Europa Sommerreisen und Winterreisen, Hundeschlitten, Fotoreisen

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Tour ab/an Tirana
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise
  • alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus
  • Fährüberfahrt Koman - Fierze
  • 13x Übernachtung in Gasthäusern und Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC
  • 13x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Box-Lunch, 7x Abendessen
  • Alle Wanderungen, Besichtigungen und Ausflüge lt. Programm
  • Gepäcktransport
  • deutschsprechender einheimischer Guide
  • deutschspr. AT-Guide ab 10 Teilnehmern

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug (ab ca. 250,- Euro; gerne sind wir Ihnen bei der Organisation behilflich)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Versicherungen, Einzelzimmerzuschlag

Reiseverlauf

Tagesbeschreibung - 14 Tage

1. Tag: Ankunft in Tirana - Fahrt nach Shkodra

Nach Ihrer Ankunft bis Mittag am Flughafen von Tirana erwartet Sie der einheimische deutschsprechende Reiseleiter. Herzliche Begrüßung und Geldtausch an einer Wechselstube. Danach erfolgt ein ca. 2 stündiger Transfer nach Shkodra - eine 2400 Jahre alte Stadt im Norden des Landes, die schon immer ein wichtiges kulturelles Zentrum war. Hier besuchen Sie die Rozafa Burg, die bereits im 4. Jahrhundert vor Christus auf einem 138 Meter hohen Hügel errichtet wurde. Von oben hat man einen grandiosen Blick auf die Stadt und auf den riesigen Shkodra See, der zur Hälfte zu Montenegro gehört. Am späten Nachmittag/frühen Abend unternehmen Sie noch einen Bummel durch die schöne kleine Altstadt von Shkodra, mit vielen Bars, Cafes und Restaurants. Am Abend erwartet Sie ein erstes unglaublich reichhaltiges Abendessen nach albanischer Art. Lassen Sie sich überraschen!

Übernachtung: Hotel in Shkodra (z.B: Buna Park Hotel)

Fahrdauer: Transfer nach Shkoder ca. 2 Stunden

Verpflegung: Abendbrot

2. Tag: Fährfahrt auf dem Koman Stausee

Am Morgen fahren Sie zum Stausee Koman – einem der größten Stauseen und schönsten Wasserwege des Landes. Mit der großen Fähre setzen Sie nach Fierse, einer kleinen Stadt in nördlichsten Teil des Landes, über. Während der Überfahrt werden Sie genügend Zeit haben, die traumhafte Kulisse enger Schluchten und hoher Felsberge der Albanischen Alpen zu fotografieren und zu genießen. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter bereiten Sie ihr leckeres frisches Mittagessen zu. Anschließend erfolgt der Transfer in das ca. 960 m hochgelegene Bergdorf Valbona. Ein Ort, dessen Wälder, Flüsse und Bäche, Blumen und die charakteristischen Behausungen ihn zu einem idealen Ort für eine Übernachtung machen. Hier können Sie das noch sehr ursprüngliche Leben der Einwohner hautnah erleben. Nach Ihrer Ankunft am Nachmittag können Sie auf der Terrasse bei Kaffee oder Bier entspannen und einen kleinen Ausflug zu einem der umliegenden Bunker unternehmen.

2x Übernachtung im schönen Gästehaus in Valbona (z.B. Margjelka)

Fahrdauer: Transfer nach Koman ca. 2 Stunden / Bootsfahrt ca. 2 Stunden / Transfer nach Valbona ca. 1 ½ Stunden

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

3. Tag: Trekking im Nationalpark Valbontal, optional: bis auf den Rosi Gipfel (2.524 m)

Nun lockt die erste Trekkingtour. Nach dem Frühstück packen Sie Ihr Lunchpaket, ziehen die Wanderschuhe an und starten Ihre Wanderung entlang des Valbona Flusses. Die heutige Tour führt durch das wunderschöne Valbona-Tal mit steil aufragenden Bergen über 2.400 m Höhe. Sie steigen auf bis zu den Alpenweiden, auf denen die Einheimischen ihre Tiere halten. Es ist eine wundervolle Wanderung durch wilde Blumenwiesen und Wälder. Bei der hoch gelegenen Almhütte Rama legen Sie eine Rast ein und Sie können Kaffee, Cola und Bier trinken. Wer nun noch Energie hat, kann noch bis zum 2.524 m hohen Rosi Gipfel aufsteigen. Von oben bietet sich ein einmaliger Ausblick auf die vielen spitzen Felsberge ringsherum. Der Blick in die Nachbarländer nach Kosovo und Montenegro ist frei. Anschließend Abstieg bis zum Kukaj Gästehaus – auch hier gibt es die Möglichkeit zu einem leckeren Kaffee oder einem kühlen Bier. Dann weiter zur Unterkunft.

Gehzeit: 6-7 Std. ▲ 850 m ▼ 850 m, oder mit Rosi Gipfel ca. 9-10 Std.

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

4. Tag: Über den Valbona Pass (1.795 m) nach Theth

Nach dem Frühstück wird das Gepäck auf Pferde geladen und Sie wandern mit ihrem Tagesrucksack durch das Schmelzwassertal in Richtung Valbonapass. Auf diesem alten Dorfverbindungsweg von Valbona 960 m bis nach Theth auf 750 m, überqueren Sie den Valbona Pass auf 1.795 m. Sie durchwandern Buchwälder und die saftig grünen Almweiden. Von oben genießen Sie eine herrliche Aussicht auf die höchsten Gipfel der albanischen Alpen wie Jezerca 2.694 m und Radohima 2.568 m. Unterwegs laden 2 urige Hütten zum Verweilen ein. Nach der Passüberschreitung geht es über gut begehbare Pfade hinab bis in den traditionell geprägten Ort Theth auf ca. 750 m. Ein anstrengender Tag, doch ein gemütliches Gasthaus entschädigt aller Mühen.

2x Übernachtung im gemütlichen Gasthaus in Theth (z.B. Berishta)

Gehzeit: 7-8 Std. ▲ 850 m ▼ 1.050 m

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

5. Tag: Wanderung im schönes Nderlyse-Tal zum „Blauen Auge“

An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, die wunderbaren versteckten Orte rund um das Tal von Ndërlysë zu entdecken. Kurz nach der Beginn der Wanderung kommen Sie an die steinerne Kirche von Theth, die mit ihrem traditionellen Holzdach ein schönes Fotomotiv abgibt. Anschließend besuchen Sie die restaurierte Kulla der Blutrache. Danach geht es bergan bis zum imposanten Grunasi Wasserfall. Weiter wandern Sie entlang des Taleinschnittes bis zum Dorf Ndërlysë, hier werden Sie von einem Gefühl völliger Einsamkeit begrüßt. Sie gehen vorbei an verlassenen Häusern und erfahren mehr über die schwierigen Lebensumstände früherer Generationen. Von hier ist es nun noch ca. 1 Stunde bis zum Juwel der Berge - dem „Blauen Auge“, welches nur zu Fuß erreichbar ist. Ein kleiner Wasserfall ergießt sich in ein kreisrundes Steinbecken. Von tiefblau bis türkis schimmert das Nass und lädt förmlich zum Baden ein. Nach dem Mittagessen geht es zurück nach Theth.

Gehzeit: 6-7 Std. ▲ 250 m ▼ 250 m

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

6. Tag: Fahrt nach Ostalbanien zum Korabgebirge nach Radomire

Nun heißt es Abschied nehmen von den Albanischen Alpen. Sie fahren über den Thora Pass bis nach Shkodra. Hier besuchen Sie die Bekr Moschee und die Saint Stephan Kathedrale. Danach Weiterfahrt via Kukes nach Radomire (1.264 m), dem Ausgangspunkt für die morgige Bergbesteigung.

Übernachtung in einem Gästehaus in Radomire (z.B. Korabi)

Fahrdauer: ca. 6 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

7. Tag: Besteigung des höchsten Berges von Albanien: Korabi (2.764 m)

Der Korabi ist nicht nur der höchste Berg Albaniens, sondern auch von Nordmazedonien. Diese Tour ist lang und erfordert einen zeitigen Start. Mit den Moscheetürmen im Rücken erhebt sich die zerklüftete Westwand des Korabi vor Ihnen. Anfangs geht es durch einen Pinienwald und später durch Wiesen und Bachläufe, über Serpentinen auf einem gut markierten Weg bis zum Gipfel, über den die Grenze zu Nordmazedonien verläuft. 5 Stunden benötigt man, ehe man den Blick ins Nachbarland und auf die Wiesenfläche Planair schweifen lassen kann. Anschließend geht es entweder auf gleichem Weg zurück oder Sie wählen – je nach Gruppenkondition – eine Rundtour, welche ca. 2 Stunden länger ist. Ankunft am späten Nachmittag in Radomire. Hier erwartet Sie der Bus und bringt Sie nach Kukes.

Übernachtung in einem Gästehaus in Kukes

Gehzeit: 8 oder 10 Std. ▲ 1.490 m ▼ 1.490 m, Fahrdauer: ca. 1,5 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch/Abendbrot

8. Tag: UNESCO-Welterbe Berat

Nach dem zeitigen Frühstück fahren Sie per Bus weiter zum heutigen Tagesziel – Berat. Sie erkunden die „Stadt der 1.000 Fenster“, die offiziell Museumsstadt und UNESCO-Welterbe ist, besuchen die riesige Zitadelle, die noch heute bewohnt ist und in der sich zahlreiche orthodoxe christliche Kirchen und das Onufri-Museum mit seinen Ikonen aus dem 16. Jahrhundert befinden. Im Anschluss unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt. Weiterhin ist Berat der beste Ort um eines der albanischen Nationalgerichte zu probieren: Tavë Kosi. Das aus Lammfleisch, Eiern und Joghurt bestehende Gericht bäckt in der traditionellen Keramikschüssel zu einer Art Quiche hoch. Übernachtung in einem Hotel in Berat

Fahrdauer: ca. 4 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

9. Tag: Bootstour oder - ab Juli Wanderung zum Berg Shpirag (1.197 m)

Die heutige Tagesgestaltung ist abhängig von der Jahreszeit. Im Mai und Juni unternehmen Sie eine erlebnisreiche Raftingtour im 13 km langen Osumi Canyon durch die Schluchten der 8 Wasserfälle. Diese ist für jedes Alter und ohne Vorerfahrung machbar - eine leichte Tour in atemberaubender landschaftlicher Kulisse.

Dauer der Raftingtour ca. 2,5 - 4 Std.

Im Sommer (ab Juli ist zu wenig Wasser im Canyon) wandern Sie auf den Berg Shpirag (1.197 m). Von hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Berg Tomorr und die umliegende Landschaft. An seinen Hängen kann man den riesigen Schriftzug NEVER erkennen. Ein umgewandeltes Relikt aus der kommunistischen Zeit (ENVER).

Gehzeit: 5-6 Std. ▲ 740 m ▼ 740 m

Am Nachmittag Fahrt nach Gjirokoaster, wo Sie die Altstadt im abendlichen Licht erleben können.

Übernachtung in einem Hotel in Gjirokastra

Fahrdauer: ca. 3 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch

10. Tag: Vom UNESCO-Welterbe Gjirokastra bis zum Meer bei Saranda

Sie erkunden die geschichtsträchtigen, verwinkelten Straßen der "Steinstadt" Gjirokastra und steigen zur imposanten Festung auf. Genießen Sie den einmaligen Rundumblick und erfahren Sie am Skëndulaj-Haus Interessantes über vergangene Zeiten und das Leben in der Region. In die hügelige Landschaft eingebettet, bietet die Stadt ein unvergessliches Flair. Am Nachmittag fahren Sie weiter an die Küste nach Saranda. Wer möchte kann hier noch ein angenehmes Bad im Ionischen Meer nehmen. Auch die kilometerlange malerische Strandpromenade lädt zu einem Bummel ein.

2x Übernachtung in einem Hotel in Saranda am Meer.

Fahrdauer: ca. 1 Stunde

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

11. Tag: Römische Stadt Butrint und Entspannung am Meer

Nach einem sehr entspannten Frühstück fahren Sie nun zur Ruinenstadt Butrint und besichtigen die römischen Ausgrabungsstätten, welche eine der wichtigsten archäologischen Schätze Albaniens und UNESCO-Welterbestätte sind. Danach geht es nach Ksamil, einem kleinen Ferienort an der engsten Stelle zur griechischen Insel Korfu. Hier gibt es wunderschöne Strände, weißen feinen Sand, türkisblaues, glasklares Wasser und kleine Inseln im Meer – der absolute Wahnsinn!

Genießen Sie hier am Strand das Mittagessen (fakultativ) und den Nachmittag. Anschließend Rückfahrt 30 min nach Saranda. Gönnen Sie sich gerne eine köstliche Meeresfrüchteplatte mit Blick auf die griechische Insel Korfu.

Fahrdauer: ca. 1,5 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen

12. Tag: Wanderung im Llogara Nationalpark – Gipfel des Qorre (2.018 m) oder Ruhetag

Nach dem Frühstück fahren Sie gen Norden entlang der albanischen Riviera und erreichen nach ca. 2,5 Std. Fahrt den Llogara Nationalpark. Hier erheben sich nur 5 km vom Meer entfernt, Gipfel mit über 2000 m. Vom Nationalparkeingang und dem Restaurant Panorama starten Sie nun die Tour auf den 2.018 m hohen Qorre (oder Ruhetag am Strand in Dhermi). Während des Trekkings leuchtet die ganze Zeit das blaue Meer. Die Tour ist auch ohne Gipfelbesteigung lohnenswert und jederzeit abkürzbar. Vom Llogara Pass (1.004 m) führt Ihr Weg durch ursprüngliche Natur zum Qorre-Pass (1.704 m). Von hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Nationalpark und die Küstenregion. Anschließend Abstieg und ca. 30 Minuten Fahrt nach Dhermi zum Strand. Wer möchte kann sich jetzt noch in den Fluten erfrischen.

Übernachtung in einem Hotel in Dhërmi

Gehzeit: 6-7 Std. ▲ 968 m ▼ 968 m Fahrdauer: ca. 3 Stunden

Verpflegung: Frühstück/Box-Lunch

13. Tag: Lebendige Metropole Tirana

Genießen Sie die letzten Stunden am traumhaften Ionischen Meer, ehe es zurück in die Hauptstadt Tirana geht. Diese lebhafte Stadt erwartet Sie mit einer schönen Mischung von verschiedenen Religionen, Bauten aus dem 18. Jahrhundert und der Geschichte der Kommunisten. Tirana wurde erst 1920 zur Hauptstadt ernannt und ist heute das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Die breiten Straßen, die großen Plätze und die Plattenbauten erinnern stark an kommunistische Zeiten, bunte Farben verleihen den Fassaden heute jedoch eine ganz andere Ausstrahlung. Sie besuchen den Skanderbeg-Platz, die Pyramide von Tirana, den Grand Boulevard, die Burg von Tirana, die Moschee von Et'hem Beu aus dem 18. Jahrhundert, den Glockenturm und den bürgerlichen Blloku Bezirk, in dem die kommunistische Elite lebte und seit mehr als 40 Jahren. Am Nachmittag besuchen Sie den „Bunkart 1“, einen kommunistischen Bunker, der im Falle eines Atomkriegs von Enver Hodcha und seinen Getreuen genutzt werden sollte.

Verpflegung: Frühstück/Mittagessen/Abendbrot

14. Tag: Abreise – oder individuelle Verlängerung

Leider sind nun diese 2 Wochen vorbei. Das typische Albanien sagt Ihnen bis bald. Transfer zum Flughafen und individueller Heimflug. Oder verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Albanien? Beispielsweise eine Badeverlängerung an der traumhaften Adriaküste bietet sich hervorragend an. Wir unterbreiten Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Verpflegung: Frühstück
Garantierte Durchführung / freie Plätze
Garantierte Durchführung / nur noch wenige Plätze frei
Deutschsprachige Reiseleitung
Freie Plätze
Ausgebucht
Englischsprachige Reiseleitung

Gruppentermine

Für weitere Informationen wischen Sie bitte nach links.
Anreise / Abreise Preis pro Person Anreise Einzelzimmerzuschlag
30.05. - 12.06.2021 1.740,00 Euro zzgl. Flug ab 250,00 Euro 260,00 Euro mit AT-Guide Peter Kiefer Anfragen Buchen
18.07. - 31.07.2021 1.890,00 Euro zzgl. Flug ab 250,00 Euro 260,00 Euro Preis ab 5 Teilnehmern: 1.740,- Euro p.P. Anfragen Buchen
05.09. - 18.09.2021 1.890,00 Euro zzgl. Flug ab 250,00 Euro 260,00 Euro Preis ab 5 Teilnehmern: 1.740,- Euro p.P. Anfragen Buchen
Reisecode: EUAL002
14 Tage
ab 1.740 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen
1 garantierter Termin

Ähnliche Reisen, Verlängerungen & Zusatzprogramme

Europa > Rumänien
Gruppenreise, Individualreise / EURO004
  • Maramures: Land der Holzkirchen
  • Bukowina: Welterbe Moldauklöster
  • 6 Tage Transsilvanien/Siebenbürgen
  • Tourabschluss in Bukarest
12 Tage
ab 1.640 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen
Europa > Albanien
Gruppenreise / EUAL001
  • Nordalbanien aktiv und authentisch
  • Zu Fuß in den Albanischen Alpen
  • Urige Bergdörfer Valbona und Theth
  • Baden an der Adriaküste und lebendiges Tirana
10 Tage
1.450 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen
AT
Klassiker
Europa > Rumänien
Gruppenreise, Individualreise / EURO002
  • Anspruchsvolles Trekking
  • Unberührte Natur der Karpaten
  • Höchster Gipfel Rumäniens (2.544 m)
  • Ausklang in Sibiu (Hermannstadt)
8 Tage
ab 1.090 Euro zzgl. Flug
4 - 12 Personen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet AT REISEN Cookies sowie ähnliche Technologien und Dienste. Einige Teile der Webseite funktionieren nicht ohne diese Cookies.

Außerdem verwendet AT REISEN Analyse-, Targeting- und Werbe-Cookies, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Klicken Sie bitte auf eine Schaltfläche um Drittanbieter-Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
*