Tansania Kulturreisen

Das ostafrikanische Land ist nicht nur das perfekte Ziel für Safari-Begeisterte und Bergsteiger, sondern lohnt sich ebenfalls für Kultur-Interessierte.

In Tansania herrscht eine breite ethnische Vielfalt. Bis zu 130 verschiedene afrikanischstämmige Völker werden gezählt. Diese unterscheiden sich in Religion, Kultur, Tradition und Sprache. Aber auch viele Inder, Araber, Pakistaner und Europäer leben in Tansania und tragen zu der außerordentlichen Bevölkerungsvielfalt bei. Keine der Volksgruppen zählt mehr als 3 Millionen Menschen, was unter anderem ein Grund für die innenpolitische Stabilität ist.

Die wohl bekannteste Volksgruppe Ostafrikas sind die Massai, was so viel bedeutet wie „Menschen mit Rindern“. Auch wenn sie vergleichsweise nur einen sehr geringen Bevölkerungsanteil haben, sind sie aufgrund ihrer bunten Kleidung, ihrer halbnomadischen Lebensweise und ihrem Wohngebiet nahe der Nationalparks vor allem bei den Touristen bekannt. Auf unseren Kulturreisen besuchen Sie die Stämme der Massai und erhalten einen Einblick in deren Lebensweise.

Tansania kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Nach fast 80 Jahren kolonialer Besetzung durch Deutschland und England erlangte der Staat im Jahr 1961 seine Unabhängigkeit. Noch heute zeugen viele Orte von der bewegenden Vergangenheit. Auf einer Tansania Kulturreise besuchen Sie beispielsweise alte Missionsstationen, ehemalige deutsche Siedlungszentren, bedeutende koloniale Bauten oder interessante Museen.

Neben den Kulturreisen bieten wir auch spannende Safari-Reisen oder eine Kilimanjaro Besteigung.

Mehr...

Ergebnisse anpassen

Nur Reisen mit Restplätzen:

Reisen

Sortieren nach
Keine Ergebnisse